Beim Zahlen sparen

Mit dem VR-CardSparen wie von selbst sparen

Häufige Fragen

Welche Zahlungen mit meiner Karte werden berücksichtigt?

Ganz egal, ob Sie in Verbindung mit Ihrer persönlichen PIN oder mit Ihrer Unterschrift bezahlen - die Beträge werden auf Ihren festgelegten Betrag aufgerundet (2€, 5€ oder 10€).

Wann und auf welches Konto wird der Sparbetrag gebucht?

Am Anfang des Folgemonats wird ihr persönlich festgelegter Rundungsbetrag in einer Summe auf Ihr Sparkonto bei der Grafschafter Volksbank gebucht. Natürlich können Sie auch das Sparkonto Ihres Kindes, Patenkindes, usw. angeben.

Sie haben noch kein Sparkonto?

Wie wird die Kirchensteuer abgeführt?

Die nachfolgenden Ausführungen sind für Sie nur interessant, wenn Sie kirchensteuerpflichtig (Mitglied einer Kirchensteuer erhebenden Religionsgemeinschaft) sind. Seit 2015 greift das automatisierte Kirchensteuerverfahren. Ihre Grafschafter Volksbank eG führt die anfallende Kirchensteuer auf die Kapitalerträge zusammen mit der Kapitalertragsteuer automatisch an das Finanzamt ab. Dazu rufen die Banken einmal jährlich das sogenannte Kirchensteuerabzugsmerkmal (KiSTAM) beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) ab. Wenn Sie allerdings beim BZSt einen Sperrvermerk beantragt haben, erhält die Bank auf ihre Abfrage nur einen neutralen Nullwert vom BZSt. In diesem Fall müssen Sie die auf die abgeführte Kapitalertragsteuer noch anfallenden Kirchensteuerbeträge gegenüber Ihrem Wohnsitzfinanzamt deklarieren. Wichtig: Wenn keine Kapitalertragsteuer anfällt – zum Beispiel bei ausreichendem Freistellungsauftrag oder NV-Bescheinigung – fällt auch keine Kirchensteuer an.

Wie sicher ist die Geldanlage?

Einlagensicherung und Institutsschutz:
Die Grafschafter Volksbank eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei denen ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvent zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden - darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen - geschützt.


www.bvr-institutssicherung.de
www.bvr.de/SE