Neues im Online-Banking

Das ändert sich mit der technischen Umstellung

Wir haben viele hilfreiche Funktionen eingerichtet, die Ihnen die Nutzung erleichtern. Das neue Online-Banking Ihrer Grafschafter Volksbank ist jetzt noch übersichtlicher. Nachfolgend die Neuerungen auf einen Blick:

  • neue URL und Auswahlmöglichkeit zum Login,
  • Änderung bei PIN/TAN,
  • Änderungen bei Postkorb und elektronischem Kontoauszug,
  • neuer Prozess beim Service "Prepaid Handy aufladen",
  • neuer SMS-Infodienst.

 

Neue URL

Die URL zu Ihrem Online-Banking ändert sich. Bitte beachten Sie, dass Lesezeichen in Ihrem Browser nicht mehr funktionieren.


Auswahlmöglichkeit zum Login

Nach der Umstellung stehen zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking zur Verfügung:

Im "Login Konto/Depot" können Sie weiterhin alle gewohnten Funktionen (SEPA-Überweisungen, Umsatzabfragen, etc. ) aus dem Online-Banking nutzen. Melden Sie sich bitte mit Ihren gewohnten Zugangsdaten an.

Im "Login eBusiness" stehen zusätzliche Funktionen zur Verfügung, z.B. der Einzug von SEPA-Lastschriften. Für diesen Login ist eine vorherige Freischaltung durch Ihren Berater erforderlich.


Änderungen beim smartTAN-Verfahren

Bei der manuellen TAN-Erstellung mit Ihrem smartTAN-Leser ändern sich die einzugebenen Werte.

Bisher:

Sie haben bei der Empfänger-IBAN die Ziffern in Ihren TAN-Leser eingegeben, die Ihnen am Bildschirm anzeigt wurde.

Neu:

Zukünftig müssen Sie die mit "x" markierten Stellen der Empfänger-IBAN eingeben. Bei den anderen TAN-Verfahren, z.B. mobileTAN gibt es keine Änderungen.

Beispiel für die TAN-Eingabe durch manuelle Erstellung:

  1. Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator. Je nach Gerät drücken Sie entweder die TAN-Taste oder drücken "Menü" und wählen den Menüpunkt "1 - TAN manuell".
  2. Geben Sie den Start-Code (209xxxxx) ein und drücken "Ok".
  3. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Leserdisplay und drücken "Ok".
  4. Geben Sie die mit "x" markierten Stellen der Empfänger-IBAN DExx123456789012xxxx ein und drücken "Ok".
  5. Geben Sie den Betrag ein und drücken "Ok".
  6. Geben Sie ein und drücken Sie "Ok".

Entsperrung bei fehlerhafte PIN-/TAN-Eingabe


PIN

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der dann gültigen PIN) können Sie die Eingabe mit einer gültigen TAN bestätigen. Aus Sicherheitsgründen wird Ihnen nach dem neunten Fehlversuch automatisch per Post eine neue Start-PIN zugeschickt.

Sm@rt-TAN

Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung möglich. Bitte wenden Sie sich dann an Ihren Berater. Im Online-Banking finden Sie dazu unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" den TAN-Service "Synchronisieren".

mobileTAN

Sollten Sie sich bei Nutzung der mobileTAN dreimal vertippt haben, so erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. In der TAN-Verwaltung können Sie damit das mobileTAN-Verfahren erneut freischalten.


Hinweis zur Anmeldung im Online-Banking

Gegebenenfalls kann es aus technischen Gründen vorkommen, dass Sie sich systemseitig einen neuen Alias vergeben müssen. Wenn Sie davon betroffen sind, haben Sie bereits im Vorfeld eine Postkorb-Nachricht mit allen wichtigen Informationen erhalten. Unter dem Punkt "Weiter" können Sie sich zunächst anmelden. Unter > "Service" > "Alias" vergeben Sie sich bitte direkt anschließend einen neuen Anmeldenamen.


Neuer Name für den Postkorb

Zukünftig heißt der Postkorb dann Postfach. Alle bisher nicht gelöschten Nachrichten finden Sie dort wieder. Auch können Sie hier direkt Kontakt zu Ihrem Kundenberater aufnehmen oder Ihren elektronischen Kontoauszug empfangen.


Neuer Prozess beim Aufladen Ihres Prepaid-Handys

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt. Zukünftig können Sie das Guthaben Ihres Prepaid-Handys bequem im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer VR-BankCard aufladen.


Neuer Service für Benachrichtigungen

Bitte beachten Sie, dass der bisherige SMS-Infodienst nach unserer technischen Umstellung nicht mehr zur Verfügung steht. Sie können sich mit dem neuen Service für Benachrichtigungen aus dem Online-Banking wie gewohnt automatisch per SMS über Kontostand, Umsätze und Nachrichten im Postfach informieren lassen. Alternativ können Sie sich über Nachrichten im Postfach per E-Mail informieren lassen. Den Service für Benachrichtigungen können Sie im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen" wieder neu einrichten.


Sie haben noch Fragen?

Wir die passenden Antworten!

Sie können Ihr Online-Banking nicht mehr aufrufen?

Sie haben die Anmeldeseite zum Online-Banking als Favoriten oder Lesezeichen hinterlegt? Mit der technischen Umstellung hat sich der Link verändert. Bitte rufen Sie unsere Homepage auf und wählen den Weg über den Link "Anmeldung Online-Banking" oben rechts.

Sie vermissen den Punkt "Umbuchung" im Online-Banking?

Mit der technischen Umstellung wird die "Umbuchung" durch die "SEPA-Überweisung" ersetzt. Bitte nehmen Sie Ihre Umbuchungen nur noch über dieses Formular vor.

Sie erhalten eine Fehlermeldung, wenn Sie Ihren Alias eingeben?

Gegebenenfalls kann es aus technischen Gründen vorkommen, dass Sie sich systemseitig einen neuen Alias vergeben müssen. Wenn Sie davon betroffen sind, haben Sie bereits im Vorfeld eine Postkorb-Nachricht mit allen wichtigen Informationen erhalten. Unter dem Punkt "Weiter" können Sie sich zunächst anmelden. Unter > "Service" > "Alias" vergeben Sie sich bitte direkt anschließend einen neuen Anmeldenamen.

Wenn Sie unsere innovative VR-BankingApp nutzen, fügen Sie bitte eine neue Bankverbindung mit Ihrem neuen neuen Alias in der App unter "Einstellungen" hinzu. Wenn Sie die neue Verbindung erfolgreich hinzugefügt haben, können Sie anschließend Ihre alten Daten löschen. Klicken Sie hierzu bitte unter "Einstellungen" in Ihrer App auf Ihre veraltete Bankverbindung und wählen Sie "Bankverbindung löschen".

Sie nutzen einen Kartenleser zur TAN-Vergabe und erhalten eine Fehlermeldung?

Mit der technischen Umstellung haben sich die einzugebenen Werte geändert. Zukünftig müssen Sie die mit "x" markierten Stellen der Empfänger-IBAN eingeben. Bei den anderen TAN-Verfahren, z.B. mobileTAN gibt es keine Änderungen.

Beispiel für die TAN-Eingabe durch manuelle Erstellung:

  1. Stecken Sie Ihre Chipkarte in den TAN-Generator. Je nach Gerät drücken Sie entweder die TAN-Taste oder drücken "Menü" und wählen den Menüpunkt "1 - TAN manuell".
  2. Geben Sie den Start-Code (209xxxxx) ein und drücken "Ok".
  3. Prüfen Sie die Anzeige auf dem Leserdisplay und drücken "Ok".
  4. Geben Sie die mit "x" markierten Stellen der Empfänger-IBAN DExx123456789012xxxx ein und drücken "Ok".
  5. Geben Sie den Betrag ein und drücken "Ok".
  6. Geben Sie ein und drücken Sie "Ok".

Unser Tipp:

Sie sind sich unsicher? Rufen Sie uns einfach an: 05921 172-0

Wir sind von montags bis freitags, 8 - 18 Uhr für Sie da.