2.580 Euro-Spende für Elterninitiative krebskranker Kinder

Erlös aus Versteigerung für guten Zweck

Emlichheim. Im Emlichheimer „Bistro“ fanden in der Vorweihnachtszeit etwa vier Wochen lang After Work-Partys statt, die sehr gut angenommen wurden. Viel beachtetes Element der Veranstaltungen bildeten Malevents des Emlichheimer „Airbrushing“ - Künstlers André Eilers, der in diesem Zeitraum zwei Bilder fertigstellte. Eilers ist unter anderem als Dozent an der Volkshochschule tätig. Die beiden Kunstwerke wurden für einen guten Zweck versteigert und brachten einen Spendenerlös in Höhe von insgesamt 2.580 Euro ein. Dieser Betrag ging vollständig an die Elterninitiative krebskranker Kinder Oldenburg e.V. Die Grafschafter Volksbank begleitete die Spendenaktion.  

Die Elterninitiative krebskranker Kinder Oldenburg e.V. finanziert seit mehr als fünfzehn Jahren die kunsttherapeutische Begleitung krebskranker Kinder auf der kinderonkologischen Station des Klinikums Oldenburg sowie in entsprechenden Projekten. Die Aufgabe der Kunsttherapie besteht darin, spontan und individuell auf die Stimmungen und Wünsche der Kinder einzugehen und sie neben der medizinischen Behandlung in ihrem eigenen Handeln zu begleiten, ihre Kreativität zu wecken und ihre Fähigkeiten zu stärken. Den Spendensammlern und den Spendern war es wichtig, dass das Geld in der Region Weser-Ems eingesetzt wird.

Zur offiziellen Übergabe der Spende war Dr. Pia Winter von der Elterninitiative krebskranker Kinder Oldenburg e.V. vor Kurzem nach Emlichheim gekommen. Sie dankte Martina Eilert, Geschäftsstellenleiterin Emlichheim der Grafschafter Volksbank, für den netten Empfang und die Unterstützung der Spendenaktion. Im Gespräch mit den Beteiligten an der Spendeninitiative erläuterte Pia Winter: "Gefühle wie zum Beispiel Angst, Wut oder Traurigkeit, aber auch Freude, Spontaneität und Phantasie brauchen Platz. Die Kunsttherapie schafft den Kindern einen geschützten Freiraum, in dem sie sinnliche Erfahrungen machen und gestalten können."