Crowdfunding knackt 50.000,00 Euro-Marke

Informationsveranstaltung in der Obergrafschaft

Schüttorf. Die Grafschafter Volksbank ist der Förderung ihrer Mitglieder, der Menschen in der Grafschaft Bentheim und der Region verpflichtet. Verantwortung übernehmen und ein partnerschaftliches Miteinander pflegen – diese genossenschaftlichen Werte bilden den Rahmen ihres Handelns. Das war auch der ausschlaggebende Grund für die Volksbank, ein neues, modernes und innovatives Angebot für die Menschen in der Grafschaft Bentheim ins Leben zu rufen: Im Januar letzten Jahres ging die erste regionale Crowdfunding-Plattform online. Zu diesem Thema informierte die Grafschafter Volksbank jüngst während einer Veranstaltung in der Oberschule Schüttorf rund 40 Vertreter von Kommunen und gemeinnützigen Organisationen aus der Obergrafschaft.

Nach der Begrüßung durch Samtgemeindebürgermeister Manfred Windhaus zog Projektleiterin Sandra Böwing von der Grafschafter Volksbank nach dem ersten Jahr Crowdfunding eine sehr positive Bilanz: „Bislang wurden über diese Internetseite mehr als 50.000 Euro eingesammelt, und es haben sich über 2.200 Menschen an insgesamt 19 Projekten beteiligt. Die Bank hat ihren Crowdfunding-Spendentopf mittlerweile um weitere 10.000 Euro aufgefüllt.“ Daran werde deutlich, dass die Grafschafter Volksbank nicht nur die Plattform zur Verfügung stellt, sondern auch aktiv als Projektförderer auftritt. Sie wies darauf hin, dass neue Projekte bei der Bank eingereicht werden können.

Sandra Böwing erläuterte anhand von Praxisbeispielen und aussagekräftigen Filmen, wie Crowdfunding funktioniert: „Jedes Crowdfunding-Projekt durchläuft zwei Phasen. Zunächst kommt es in der zweiwöchigen Startphase darauf an, möglichst viele Fans zu gewinnen. Ist die nötige Anzahl von Befürwortern gefunden, startet die Finanzierungsphase, in der Geld gesammelt wird.“ Dabei gibt einfach jeder so viel, wie er möchte, als Mindestbetrag fünf Euro. Nach einem vorgegebenen Zeitraum wird geschaut, ob genügend Geld für die Realisierung gesammelt wurde. Wenn ja, können die Initiatoren durchstarten und die Unterstützer erhalten am Ende ein kleines Dankeschön. Falls die erforderliche Summe nicht erreicht wurde, bekommen die Förderer ihr Geld zurück.

Zahlreiche Wortbeiträge der Teilnehmer waren Beleg für das große Interesse am Crowdfunding. Die Gäste der Veranstaltung nahmen unter anderem sehr positiv auf, dass auch eine Projektfinanzierung von mehr als 100 % möglich ist und die Grafschafter Volksbank eine Co-Finanzierung auch über die 100 %-Grenze hinaus leistet.

Ein Erklärfilm und Informationen zum Einstellen von Projekten finden Sie auf unserer Crowdfunding-Plattform.